Bastelideen

Dosen Upcycling: Das können Sie aus einer leeren ipalat®-Dose machen!

Muss man den Joghurtbecher vor dem Entsorgen auswaschen? Und darf wirklich jedes Glas in den Altglascontainer? Beim Thema Müll herrschen nach wie vor viele Unsicherheiten. Menschen wollen in puncto Umwelt helfen, wissen aber häufig schlichtweg nicht, was sie besser machen können. Wussten Sie beispielsweise, dass ein Kassenzettel nicht im Papiermüll entsorgt werden darf? Wir haben für Sie die größten Irrtümer in puncto Mülltrennung aufgespürt. Immer noch unsicher? Dann bewahren Sie Plunder vor der Mülltonne und machen einfach etwas Schönes draus. Lassen Sie sich beispielsweise von unseren Dosen Upcycling Ideen inspirieren. Sie werden überrascht sein, was Sie aus einer leeren ipalat®-Dose noch alles zaubern können. Sie haben die Wahl zwischen Anleitungen für:

  • Geschenkband-Aufbewahrung
  • Spielzeugauto
  • Schütteldosen

Die drei größten Irrtümer bei der Mülltrennung 

Nicht nur in Sachen Mülltrennung, sondern auch bei den gesetzlichen Vorschriften ist Deutschland ein echter Spitzenreiter. Doch sind diese leider häufig ganz schön kompliziert. Wir verraten Ihnen die drei größten Irrtümer in puncto Mülltrennung:

Alte Kassenzettel gehören in das Altpapier!

Falsch, gehören Sie eben nicht! Häufig bestehen Kassenzettel und auch Kontoauszüge oder andere Belege aus sogenanntem Thermopapier. Dieses wird chemisch hergestellt und enthält Bisphenol A. Die Chemikalie ist sowohl schlecht für die Gesundheit als auch für die Umwelt! Fazit: Kassenzettel besser im Restmüll entsorgen. 

Joghurt- oder Quarkbecher müssen vor dem Entsorgen ausgespült werden

Nein, entgegen vieler Meinungen müssen Joghurtbecher vor dem Entsorgen nicht unbedingt ausgewaschen werden. Die Devise lautet: Schön ordentlich „löffelrein“ aufessen. Denn vor der Aufbereitung werden Joghurt-, Quarkbecher & Co. sowieso nochmal ausgewaschen. Übrigens: Der Joghurtbecher und sein Aluminiumdeckel gehören zwar beide in den gelben Sack oder die gelbe Tonne, sollten aber vor dem Entsorgen trotzdem voneinander getrennt werden. Warum? Ganz einfach: Die Maschinen in den Sortieranlagen sortieren ein Material nach dem anderen. Das funktioniert aber nur, wenn Becher und Deckel getrennt in der Tonne liegen. 

Jedes Glas gehört in den Altglascontainer

Auch hier hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Nicht jede Art von Glas darf in den Altglascontainer. Kaputte Trinkgläser, Marmeladengläser & Co. sollten Sie besser im Restmüll entsorgen. Die Erklärung ist einfach: Sie haben eine andere Glaszusammensetzung, die beim Recycling zu Störungen führen könnte. Auch Gegenstände aus Keramik, wie alte Teller, gehören in den Restmüll. Diese Materialien können beim Schmelzprozess erhebliche Probleme verursachen. 

Dosen Upcycling: Machen Sie etwas Cooles aus Ihren leeren ipalat®-Dosen!

Haben Sie eine leere ipalat®-Dose zuhause? Dann ersparen Sie ihr den Weg in die Tonne! Wir haben nämlich coole Dosen Upcycling Ideen parat.

Tipp: Verwenden Sie unsere ipalat®-Schablone und das lästige Abmessen der Dose gehört der Vergangenheit an. Denn die Schablone können Sie ganz einfach auf eine Pappe aufkleben, ausschneiden und anschließend immer wieder abzeichnen.

DIY 1: Geschenkband-Aufbewahrung selbst gemacht 

Dosen Upcycling: Bringen Sie Ordnung in Ihre Aufbewahrung

Kennen Sie das auch: Nach dem Verpacken werden Geschenkbänder in die Schublade geworfen. Blöd nur, dass man danach keinen Anfang und kein Ende mehr findet. Mit unserer Dosen Upcycling Idee zur Geschenkband-Aufbewahrung bringen wir etwas Ordnung in das Wirrwarr. 

Alles, was Sie benötigen:

  • Washi-Tape
  • Cutter
  • Geschenkband

Und so geht’s:

  • Zuerst das Washi-Tape um die leere ipalat®-Dose wickeln.
  • Anschließend mit dem Cutter vorsichtig einen Schlitz in die Dose schneiden. Achten Sie darauf, dass dieser etwas länger ist als das Geschenkband breit.
  • Nun das Geschenkband in die Dose geben und das Ende durch den Schlitz fädeln.

DIY 2: Dosen Upcycling: Spielzeugauto für Kinder

Weg frei für unsere geupcycelte ipalat®-Dose!

Brumm, brumm – Achtung hier kommt eine ipalat®-Dose angerollt! Ja, Sie haben richtig gehört: die nächste Dosen Upcycling Idee verwandelt eine leere ipalat®-Dose tatsächlich in ein kleines Auto. Das Spielzeugauto eignet sich perfekt für Kinder oder als Blickfang in der Vitrine. Und so einfach geht’s:

Alles, was Sie benötigen:

  • selbstklebende Folie
  • Holzscheiben 
  • Wolle
  • Knete 
  • Zahnstocher
  • Cutter

Und so geht’s:

  • Zunächst selbstklebende Folie zuschneiden (Maße: 11,8 x 6,2 cm).
  • Markieren Sie an den Enden der selbstklebenden Folie in einem Abstand von einem Zentimeter jeweils einen Punkt. Hier werden nachher die Räder anmontiert. Zudem werden zwei Punkte in der Mitte der Folie vermerkt, wo später ein Spoiler festgesteckt werden soll. Schwer vorstellbar? Kein Problem. Wir haben Ihnen eine Skizze für das Spielzeugauto vorbereitet.
  • Danach den Deckel der ipalat®-Dose abnehmen und die selbstklebende Folie um die Dose kleben.
  • Nun geht es an das Montieren der Räder. Pieksen Sie mit dem Cutter vorsichtig ein kleines Loch in die markierten Punkte. Anschließend jeweils einen Zahnstocher als Achse durch die zwei gegenüberliegenden Löcher fädeln.
  • Auf die Enden der zwei Zahnstocher können Sie jeweils eine Holzscheibe fädeln. Fixieren Sie diese außerdem mit etwas Knete. Glückwunsch, Ihr Fahrgestell steht!
  • Ein Spoiler sorgt für den perfekten Look. Halbieren Sie hierfür einen Zahnstocher und stecken die zwei Hälften in die oberen Löcher. Auf den Enden der zwei Zahnstocher befestigen Sie etwas Knete und drücken darauf nochmals einen halben Zahnstocher fest.
  • Nehmen Sie anschließend ein langes Stück Wolle zur Hand und kleben das eine Ende im Inneren der ipalat®-Dose fest. Voila! Schon ist das Ziehauto für Kinder fertig. 

DIY 3: Schüttel Mich! – Coole Schütteldosen für Kinder selber machen

Schüttel mich! – Dosen Upcycling Idee

Was raschelt denn da? Mit unserer nächsten Dosen Upcycling Idee kann das Ratespiel für Kinder losgehen. In den hübschen ipalat®-Dosen befinden sich verschiedene Materialien, die alle ein anderes Geräusch machen. Auch für Kleinkinder ist das ein tolles Erlebnis. Probieren Sie’s doch einfach einmal aus! 

Alles, was Sie benötigen:

  • Washi-Tapes
  • Dosenfüllung (Schokostreusel, Nudeln, Getreide, Müsli etc.)

Und so geht’s: 

  • Wickeln Sie zunächst die Washi-Tapes um die leeren ipalat®-Dosen.
  • Befüllen Sie die Dosen anschließend mit den Materialien Ihrer Wahl. Wie wäre es zum Beispiel mit Kakaosplitter, Nudeln, Getreide oder Müsli?
  • Jetzt geht’s ans Dosenschütteln! Na, wer errät, was sich im Inneren versteckt?

Wer fleißig genug leere ipalat®-Dosen gesammelt hat, kann daraus sogar ein „Geräusche-Memory“ basteln. In diesem Fall die Dosen am besten im gleichen Design gestalten. Immer zwei davon mit identischem Inhalt füllen und schon kann losgeschüttelt und -gehört werden. Wer findet die passenden Geräusche?

Lust auf noch mehr Dosen Upcycling? Dann schauen Sie bei unseren Blogbeiträgen DIYs gegen Langeweile oder Frühlingsdeko selbermachen vorbei!



ipalat® Honigmild

ipalat® Honigmild

Die Halspastille ist bewährt bei rauem Hals und Halskratzen, strapazierter Stimme sowie bei Heiserkeit und Hustenreiz. Die mentholhaltigen Sorten geben zusätzlich das Gefühl für ein frisches und befreites Atmen.

Inhalt 40 Pastillen
Vertrieb Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH
Preis 5,79 €