Gesundheit

So können Sie Scheidenpilz richtig behandeln: Biofanal für 3 oder 6 Tage

Viele Frauen leiden in ihrem Leben öfter an einem Scheidenpilz – nur wird dieses Thema gern verschwiegen! Damit das lästige und oft sogar schmerzhafte Brennen und/oder Jucken um und in der Scheide schnell und effektiv bekämpft werden kann, verordnen Ärzte rezeptfreie Arzneimittel wie Biofanal® bei Scheidenpilz. Es dämmt das Pilzwachstum ein und tötet die Pilze. Sie sollten bei den ersten Anzeichen einer Scheidenpilz-Infektion auf jeden Fall schnell mit der Anwendung beginnen, um einer weiteren Verbreitung vorzubeugen. Die Dauer der Scheidenpilzbehandlung kann dabei unterschiedlich sein. Biofanal® bei Scheidenpilz ermöglicht eine effektive Kurzzeittherapie. Lesen Sie hier, wie Sie die Behandlung in drei Tagen konsequent durchführen, um schnelle Behandlungserfolge zu erzielen.

Biofanal® bei Scheidenpilz – eine Kombination aus Salbe und Vaginaltabletten für die Eigenbehandlung

Bei einer Pilzinfektion der Scheide oder des äußeren Genitalbereichs haben sich Kombi-Präparate für die Kurzzeitbehandlung bewährt. Biofanal® bei Scheidenpilz besteht aus 25 g Salbe und 6 Vaginaltabletten, die als kombinierte 3-Tages-Kurzzeittherapie angewendet werden können.

Die Anwendung von Biofanal® bei Scheidenpilz ist denkbar einfach:

  1. Tragen Sie die Salbe mit den Fingern im äußeren Intimbereich auf die geröteten oder geschwollenen Stellen auf.
  2. Führen Sie zwei Vaginaltabletten an drei aufeinander folgenden Tagen, vor dem zu Bett gehen, wie einen Tampon in Ihre Scheide ein.
  3. In der Nacht zersetzen sich die Biofanal® Vaginaltabletten und der Wirkstoff Nystatin verteilt sich optimal in der Scheide.
  4. Die Scheidenpilzinfektion wird innerhalb der drei Tage direkt am Ort ihres Entstehens bekämpft.
  5. Während der Behandlung mit Biofanal® bei Scheidenpilz sollten zusätzliche Verhütungsmethoden verwenden werden, da die Salbe die Sicherheit von Kondomen beeinträchtigen kann.


Biofanal® bei Scheidenpilz

Biofanal® bei Scheidenpilz

Biofanal® mit dem Wirkstoff Nystatin ist ein biologisches und sehr gut verträgliches Medikament zur gezielten Bekämpfung von Hefepilzen, z. B. Candida albicans.

Inhalt 25g Salbe + 6 Vag. Tabletten
Vertrieb Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH
Preis 13,69 €

Biofanal® Kombipackung bei Scheidenpilz und Candida-Infektion des äußeren Genitalbereichs (Salbe und Vaginaltbl.) Wirkstoff: Nystatin Anw.: Infekt. der Vagina u. des äußeren Genitalbereiches, die durch nachgewiesene Nystatin-empf. Hefepilze hervorgerufen worden sind. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. (BFK/04062020/LW)


Alternativ können Sie anstatt der Kurzzeittherapie mit 3x 2 Vaginaltabletten die Behandlung auch an sechs aufeinander folgenden Tagen mit Biofanal® Vaginaltabletten durchführen. (6x 1 Vaginaltablette)

Biofanal® bei Scheidenpilz – Richtig dosieren heißt kombinieren.

Biofanal® Vaginalsalbe:

  • Einzeldosis: eine ausreichende Menge
  • Gesamtdosis: 2 x täglich verteilt über den Tag

Biofanal® Vaginaltabletten: Zur kurzfristigen Anwendung (3 Tage):

  • Einzeldosis: 2 Vaginaltabletten
  • Gesamtdosis: 2 Vaginaltabletten pro Tag vor dem Schlafengehen

Bitte suchen Sie beim erstmaligen Auftreten der Beschwerden (Ausfluss, Juckreiz etc.) und bei mehr als 3-maliger Wiederholung pro Jahr Ihren Arzt auf.

Biofanal® bei Scheidenpilz – Was ist das eigentlich?

Nystatin ist ein hochwirksamer, biologischer Stoff zur zuverlässigen Behandlung von Pilzerkrankungen, wie etwa Infektionen mit dem Erreger Candida albicans, der für ca. 80 % aller Scheidenpilzeverantwortlich ist. Nystatin wirkt lokal in der Zellmembran der Pilzzelle und tötet diese ab. Die Scheidenflora an sich bleibt intakt.

Gut zu wissen, dass der Wirkstoff nur dort wirkt wo er aktiv sein soll. Nystatin gelangt nicht ins Blut, passiert nicht die Plazentaschranke und tritt auch nicht in die Muttermilch über. Außerdem erhält er die gesunde Vaginalflora aufrecht.

Und noch ein Aspekt spricht für die Behandlung mit Biofanal® bei Scheidenpilz: Weil Sie keinen Applikator zum Einführen der Salbe oder der Tabletten in die Scheide benötigen, ist die Anwendung besonders umweltfreundlich und nachhaltig.

Nützliche und sinnvolle Zusatzanwendung:  Feuchtigkeit durch Vulniphan®. Zahlreiche Frauen berichten, dass es im Zusammenhang mit dem Scheidenpilz und dessen Behandlung auch zu Scheidentrockenheit kommen kann. In diesem Fall empfiehlt sich die ergänzende Anwendung von Vulniphan®  (sprich: Wul-ni-fan). Das hormonfreie Ovulum – ein Vaginalzäpfchen – enthält Hyaluronsäure und weitere wertvolle pflanzliche Inhaltsstoffe. Vulniphan® spendet Feuchtigkeit und fördert die Regeneration der Vaginalschleimhaut.